schamanisches reisen

Schamanisches Reisen 

in Köln. Im Schamanismus ist Schamanisches Reisen Basis aller Heil - und Entwicklungsarbeit. Melde dich jetzt an!

Wichtiger Hinweis!

Alle meine Angebote sind für Personen die komplett geimpft sind, eine Corona Erkrankung überstanden haben oder einen für den Tag negativen Corona Test vorweisen können.

Reisen

Das Schamanisches Reisen ist ein spiritueller Weg und Basis aller Heil - und Entwicklungsarbeit. Schamanische Reisen kann auch dich dabei unterstützen, dich weiterzuentwickeln. Dabei ist es nicht wichtig, ob du mit einer Krafttierreise, durch Schamanisches Trommeln und Tanzen oder einer schamanischen Einzelsitzung tust. Die unter, mittlere und obere Welt sind die wichtigsten Orte. Wo du dich mit deinem Krafttier verbinden kannst (untere Welt). Dein aktuelles Thema bearbeiten (mittlere Welt). Und mit deinem geistigen Lehrer Kontakt aufnimmst (obere Welt).

Hier bei Deine Reise Köln - Schamanismus erleben kann ich dir hoffentlich einige Fragen beantworten. Wie zum Beispiel: Was ist Schamanismus? Wie funktioniert eine Krafttierreise? Muss ich Tanzen können bei Schamanisches Tanzen? Ist Schamanisches Reisen gefährlich? Dies oder ähnliche Fragen kann ich Dir hoffentlich beantworten auf meine Webseite. Schaue Dich hier um und wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne kontaktieren. Da ich leider durch das Corona und die Coronabestimmungen keine Termine vergeben kann. Hoffe ich dir über eine E-Mail Deine Fragen beantworten zu können.
 
Ich liebe meine Arbeit und möchte dich bei deinen schamanischen Reisen unterstützen. Vielleicht interessiert du dich für Schamanismus, möchtest deine ersten Erfahrungen in der Gruppe machen? Dann kannst du auch gerne Einzelsitzungen buchen. Hier hast Du dann die Möglichkeit ein Thema was du hast intensiv zu bearbeiten. Und ich werde dich dabei unterstützen.

Krafttier Reise für Anfänger und Fortgeschrittene 

schamanisches reisen

Schamanisches Tanzen und Trommeln 

krafttier gorilla

Einzelsitzung

schamanische einzelzsitzung

Was ist Schamanismus?

Informationen über Schamanismus findet man viel. Was ist Schamanismus? Schamanismus ist die älteste Heiltradition der Menschheitsgeschichte. Sie reicht bis zur Steinzeit zurück. Die Definition von Schamanismus stammt vom Begriff Schamane. Und kommt aus dem tungisischen Sprachfamilie, welche in Gebieten in Nord- China, Ost- Sibirien Mongolei gesprochen wird. Das alte Wissen ist ein Zugang, der jedem Menschen zur Verfügung steht. Es befähigt zu Ritualen für intensive Prozesse und der Aktivierung kraftvoller Selbstheilung. Schamanismus bezeichnet ein Urwissen, das aus zwei wesentlichen Aspekten besteht. Alles hat einen Spirit / Geist. Du bist mit allem verbunden.


So gesehen bietet das alte Wissen eine innere Haltung an, die sich im Außen durch dein Verhalten spiegeln kann. Du erfährst Sinn und Sinnhaftigkeit für dein Tun und dein Leben. Du erlernst Techniken und Rituale mit kraftvollen Auswirkungen auf dich. Dein Leben und dein Umfeld. Du erlebst spirituellen Wachstum und die Intensivierung deiner Intuition was Zufriedenheit und Wohlbefinden verursacht. Sogenannte Rituale wie Extraktion Seelenrückholung Ahnenheilung und vieles mehr dienen der Bewusstwerdung, lösen Blockaden, arbeiten Traumata auf oder stärken die Selbstheilung.

 

Schamanismus: Begriff und Geschichte Klassischer Schamanismus Zentrale Themen für Schamanen sind Heilung, Prophetie oder auch Totengeleit. Schamanen zeichnen sich in den meisten Kulturen dadurch aus, dass sie durch eine Krankheit oder Lebenskrise berufen werden. Sie verfügen über bestimmte Kleidung und Ausstattung. Essenziell ist, dass sie von ihrer Umgebung als Schamanen anerkannt werden. Ausschlaggebend ist die Fähigkeit, Kontakt mit der Geisterwelt aufzunehmen und mit Verweis auf die Schamanenkrankheit gleichermaßen der Zwang, diese Fähigkeit auch einzusetzen. Die Herkunft des Wortes Schamane ist nicht gesichert. Wahrscheinlich leitet es sich von dem tungusischen „Šaman“ – „der, der weiß“ bzw. „der, der erhoben ist“.

 

Die konservativste Definition des Schamanismus beschränkt das Phänomen auch dementsprechend regional auf Sibirien und nennt bestimmte Aspekte wie zum Beispiel rituelle Ekstase, Hilfsgeister, Schamaneninitiation und Jenseitsreise. Diese Elemente finden sich auch in anderen Kulturen. In einer erweiterten Definition wird unter Schamanismus daher ein Set an Techniken und Vorstellungen verstanden, das weltweit existiert und entsprechend der jeweiligen Kultur und Tradition ausgeprägt ist. Fundamental ist die Trance, in die der Schamane verfällt, um seine Seele auf die Jenseitsreise zu schicken. Im Unterschied zu Besessenheitskulten behält der Schamane aber jederzeit die Kontrolle über seinen Körper und Geist. Neo Schamanismus Unabhängig von indigenen Völkern oder bestehenden Traditionen befassen sich aber auch viele Menschen im Westen mit Schamanismus. In diesem Kontext stellt er Methoden und Techniken bereit, außergewöhnliche Bewusstseinszustände zu erreichen und so eine seelische Transformation zu bewirken. Ihm liegt ein animistisches Weltbild zugrunde, das heißt die Beseeltheit der Natur. Daraus ergibt sich auch ein großes Verantwortungsbewusstsein der Natur gegenüber und daher setzen sich viele Schamanen für den Umweltschutz und eine nachhaltige Lebensweise ein.

 

Hinzu kommt die Vorstellung, dass jeder Mensch aus Körper, Geist und Seele besteht – dies ist auch Grundlage der christlichen Lehre. Die Seele wird im Schamanismus aber in drei Teile aufgeteilt: Die Körperseele ist für die organischen Funktionen zuständig, die Vitalseele für psychische Prozesse und die „wirkliche“ Seele gehört zu einer jenseitigen Seinswelt. Darauf basiert der therapeutische Ansatz, den viele Schamanen mit ihrer Tätigkeit verfolgen. Da wie auch im Neuheidentum allgemein keine Dogmen bestehen kann der Schamane seine Tätigkeit flexibel der entsprechenden Situation anpassen.

 

Heilung und Selbsterfahrung wird durch das Erleben außergewöhnlicher und außeralltäglicher Bewusstseinszustände herbeigeführt. Dies steht im Gegensatz zu der sibirischen Vorstellung, derzufolge es Aufgabe des Schamanen ist, dabei zu helfen, eben solche Ereignisse zu überwinden. Neo-Schamanismus verspricht neue Erfahrungen, die den Praktizierenden (oder ihren Kunden) helfen sollen, aus dem Alltag auszubrechen und neuen Sinn und eine tiefere Verbundenheit mit der Welt und anderen Menschen zu finden. Ob es sich beim Neo-Schamanismus um eine eigene Religion handelt, hängt von der Religionsdefinition ab. Die Techniken an sich können in anderen religiösen Kontexten verwendet werden, sind aber vor allem aufgrund der Seelenvorstellung generell stark an eine spirituelle Grundlage gebunden. Es bleibt also jedem selbst überlassen, wie er „seinen“ Schamanismus praktiziert.

 

Es gibt einen weiteren Aspekt des Neo-Schamanismus, der weder Ziel oder Inhalt Phänomens ist: Der Neo-Schamanismus ist Teil des Marktes. Durch die Vielzahl an Angeboten auf dem Buchmarkt, in Internetauktionshäusern, aber auch an Kursen und Ausbildungen hat der Neo-Schamanismus die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gelenkt. Außerdem hat das Phänomen auch im Bereich der Musik in Form von CDs mit Trommelmusik oder Meditationsanleitungen Erfolg. Markt kann in diesem Kontext nicht nur im wirtschaftlichen Sinne verstanden werden, sondern auch als System vom Wahlmöglichkeiten zwischen Sinnsystemen.

Wichtiger Hinweis!

Ich bin kein Arzt und werde und kann keine Diagnosen stellen. Weder die schamanische Krafttier Reise noch das schamanische Trommeln und Tanzen ersetzt einen Arzt. Wenn du dich entschieden hast eine Seelenrückführungen durch zu führen oder durchführen zu lassen. Dann sollst du psychisch stabil sein. Da du durch so ein Seelenrückführungen mit tief sitzenden Emotionen oder/ und mit tief sitzenden Verdrängung in Kontakt kommen kannst.